Lex Nokia – Nokia will Mitarbeiter-Mails ausspionieren

10.02.2009 von Christine Rosenboom

Nokia möchte die E-Mails seiner Mitarbeiter legal überwachen können und auf Absender, Adressat, Sendezeiten sowie Größe der E-Mails überprüfen. Nokia forderte vom finnischen Staat entsprechende Änderungen im Datenschutzgesetz und drohte laut „Helsingin Sanomat” mit dem Abzug des kompletten Unternehmens aus Finnland. Die Regierung von Ministerpräsident Matti Vanhanen habe daraufhin wegen des drohenden Verlusts von 16.000 Arbeitsplätzen und Steuereinnahmen die gewünschte Gesetzesinitiative eingeleitet, berichtet der Helsingin Sanomat weiter.

Sowohl Nokia als auch Vanhanen dementierten mittlerweile, es habe keine Drohungen gegeben, den Konzern aus Finnland abzuziehen. Es gehe bei der Gesetzesinitiative darum, “in Finnland eine Gesetzesgrundlage zu schaffen, die im Fall von berechtigten Verdacht auf Geheimnisverrat den betroffenen Unternehmen die Möglichkeit eröffnet, in außergewöhnlichen Ausnahmefällen die Verbindungsdaten einzusehen”


Sie müssen sich anmelden um einen Kommentar zu schreiben.
Keine Kennung? Registrierung (per Mail).