NSN: Trennungsangebot nach Sozialplan statt Umzug

15.03.2009 von Inken Wanzek / Christine Rosenboom

Tarifmitarbeiter, die nicht nach Greifswald oder Düsseldorf versetzt werden wollen, können eines der Angebote aus dem Sozialplan (Aufhebungsvertrag mit oder ohne beE, VB) annehmen. AT’s sind von dieser Möglichkeit ausgeschlossen. Warum ist unklar. Es handelt sich hier um eine Ungleichbehandlung, gegen die die außertariflichen Mitarbeiter gegebenenfalls vorgehen können.

Die Bedingungen für die Umzüge nach Düsseldorf und Greifswald gehören zur Phase 2 des halbfertigen IA/SP. Dieser werden erst nach dem 30.6.2009 verhandelt. Die (Tarif-)Mitarbeiter sollen sich in Unkenntnis dieser Bedingungen heute schon entscheiden, ob sie diese Bedingungen akzeptabel finden, oder lieber doch der Firma den Rücken kehren und ein Angebot aus dem IA/SP annehmen wollen.


Sie müssen sich anmelden um einen Kommentar zu schreiben.
Keine Kennung? Registrierung (per Mail).