Anklage gegen Ex-Siemens-Topmanager

14.06.2009 von Christine Rosenboom

Die Staatsanwaltschaft München hat gegen drei weitere Ex-Manager in der Siemens-Schmiergeldaffäre Anklage beim Landgericht München erhoben. Einer von ihnen ist laut Spiegel-online der ehemalige Finanzchef der Kommunikationssparte (COM), Michael Kutschenreuter, 54. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, von der Existenz schwarzer Kassen in seiner Sparte gewusst und sie dennoch geduldet zu haben. Damit soll Kutschenreuter sich der Untreue schuldig gemacht haben.

Der zweite Beschuldigte, gegen den Anklage erhoben wurde ist der ehemalige Leiter des Rechnungswesens bei COM, der sich mittlerweile als Managementberater selbständig gemacht hat. Ab Herbst wird mit der Eröffnung der Prozesse gerechnet.


Sie müssen sich anmelden um einen Kommentar zu schreiben.
Keine Kennung? Registrierung (per Mail).