Wer kopiert wird, ist gut!

12.08.2009 von Inken Wanzek

Die Betriebsratsliste NSI 2.0, die vor ein paar Tagen noch NCI 2.0 hieß, verteilt ein Flugblatt mit dem Zusatz „Member of NCI Network“.

Bei manchen von euch ist verständlicherweise dadurch eine Verwirrung entstanden. Wir wollen dies daher gerne aufklären.

Wie wir berichteten, haben sich einige Kolleginnen und Kollegen, die zuvor auf unserer Betriebsratsliste „Mitarbeiternetz NCI“ kandidiert haben, nach der Listenreihung, abgespaltet und eine eigene Betriebsratsliste gegründet. Offensichtlich fällt es ihnen aber schwer, sich gänzlich von uns zu lösen und einen Namen zu finden, der sich klar und deutlich von dem unseren unterscheidet.

Dem Wahlvorstand gegenüber haben sie angegeben, ihre Liste hieße: „Netzwerk, Solidarität und Initiative NSI 2.0“. Um eure Stimme wird jedoch primär mit der verkürzten Bezeichnung und dem Zusatz „Member of NCI Network“ geworben. Da der Wahlvorstand den neuen Namen in der Langform akzeptiert hat, können und wollen wir gegen diese Namensähnlichkeit nichts unternehmen, euch aber auf die Situation aufmerksam machen. Uns wäre eine klare Unterscheidung auch lieber, aber wir sind überzeugt davon, dass ihr genau zwischen Original und Plagiat unterscheidet.

Das Mitarbeiternetz NCI war und ist ein Zusammenschluss von Kolleginnen und Kollegen, die bisher durch die Betriebsratsliste „Mitarbeiternetz NCI“ im Betriebsrat an den Standorten Martinstraße, Hofmannstraße und Perlach vertreten sind bzw. waren. Das Mitarbeiternetz NCI ist eine Einheit und kann nicht beliebig von ein paar Wenigen neu definiert werden, schon gar nicht, wenn das Mitarbeiternetz NCI gar nicht gefragt wird. Die neue Betriebsratsliste NSI 2.0 hat diesen Verbund mit ihrer Gründung auf eigenen Wunsch verlassen.

Man stelle sich vor, die Partei der Freien Wähler, die sich von der CSU abgespaltet hat, würde sich CSO 2.0 nennen. Dann hätte man eine vergleichbare Situation und der Wähler müsste bei der Wahl deutlich hinsehen, wo er sein Kreuzchen macht. Das Beispiel dürfte die Situation verdeutlichen. Diese neue Betriebsratsliste steht uns genauso nahe oder fern, wie beispielsweise die AIN, die AUB-Listen oder die IG Metall-Liste.

Wir sind aber sicher, dass der Wähler bei der Wahl sehr genau hinsieht, und den Namen der Liste auf dem Wahlzettel genau liest, bevor er seine Stimme abgibt. Wer uns wählen will, weil er unsere Arbeit im Betriebsrat und auf dieser Homepage schätzt, muss sein

Kreuzchen machen bei:

Stimmkreuzchen„Mitarbeiternetz NCI“

Wir wünschen uns allen einen fairen Wahlkampf, bei dem die bisher geleistete Arbeit und Argumente überzeugen.