Erster Welttag der humanitären Hilfe

19.08.2009 von Christine Rosenboom

Die Vereinten Nationen haben für den 19.8.2009 erstmals einen Tag der Humanitären Hilfe (World Humanitarian Day) ausgerufen. Weltweit muss man mit einer zunehmenden Zahl von Menschen rechnen, die auf humanitäre Hilfe angewiesen sind. Ursachen dafür sind die Verknappung von Grundnahrungsmitteln, der Kampf um den Zugang zu sauberem Trinkwasser, eine besorgniserregende Zunahme von Naturkatastrophen als Folge des Klimawandels, Kriege, Bürgerkriege sowie die internationale Finanzmarktkrise.

Das Datum 19. August, geht auf einen Anschlag auf das UN-Hauptquartier in Bagdad im Jahr 2003 zurück. Dabei starben 22 Menschen. Die UN verweisen auf eine zunehmende Gefahr für die Fachkräfte in der Not- und Entwicklungshilfe: In den vergangenen 10 Jahren starben rund 700 humanitäre Helfer bei ihren Einsätzen.