ERA: Bewertung von Assistenz- und Sekretariatsarbeit

30.08.2009 von kb

Wie war das noch mal, damals bei der Einführung von ERA, dem neuen Tarifsystem der IG-Metall? Mussten da nicht viele Mitarbeiter eine Gehaltseinbuße hinnehmen?

Speziell Sekretärinnen und Assistenzkräfte wurden deutlich zurückgestuft. Nun bietet ein Expertinnenworkshop der IG Metall im September eine Schulung an, um die faire Einstufung dieser Beschäftigten zu unterstützen.

Im alten Tarifsystem gab es bei den Sekretärinnen eine Gehaltsspanne von Tarifgruppe 4 bis Tarifgruppe 6. In ERA wurden die Sekretärinnen nur in EG5 – EG7 eingestuft. Die ERA-Orientierungsbeispiele der IG Metall ließen dies leider zu. Bei einer Regelüberleitung hätte beispielsweise eine Sekretärin die ehemals Tarifgruppe 6 hatte eine EG10 bekommen müssen. Somit waren diese Berufsgruppen die größten Verlierer bei der ERA Einführung

Heute, über zwei Jahre nach Einführung von ERA, will man offensichtlich darüber nachdenken, die faire Einstufung dieser Beschäftigten zu unterstützen und bietet ein Seminar über die Anwendungsprobleme der Tarifbewertung von Assistenz- und Sekretariatsarbeiten mit dem Entgeltrahmentarifvertrag an. Hat die IG-Metall mittlerweile selbst gemerkt, dass die Einstufungsbeispiele speziell bei den Sekretärinnen bei Weitem nicht das Aktions- Verantwortungs- und Eigenständigkeitsspektrum abdecken?