Offene Kommunikation

07.09.2009 von Inken Wanzek

Für uns, dem Mitarbeiternetz NCI – und das seht ihr auf dieser Homepage – ist es selbstverständlich, euch umfassend zu informieren, Situationen für euch zu analysieren und euch Entscheidungshilfen zu geben. Wer uns schon einmal eine Frage gestellt hat, weiß, dass er eine kompetente Antwort erhält.

Darüber brauchen wir also nicht viele Worte zu verlieren.

Offene Kommunikation ist selbstverständlich keine Einbahnstraße. Für jeden Betriebsrat ist eure Meinung, eure Anregungen, das was ihr sehr und hört, das was euch beschäftigt, eine wichtige Information, die in die Betriebsratsarbeit einfließt. Ihr wisst, dass ihr das, was euch bewegt unkompliziert an uns schreiben oder einfach zum Betriebsrat gehen könnt.

Doch der Betriebsrat braucht auch euch. Gerade in Konflikten mit dem Arbeitgeber ist es für den Betriebsrat wichtig zu wissen: Die Belegschaft steht hinter ihm. Dazu sehen wir es als erforderlich an und tun das täglich, dass die Belegschaft kontinuierlich und kompetent informiert wird. Eine bloße Aneinanderreihung von Fakten alleine hilft nicht viel. Zu kompetenter Information gehören auch eine Analyse der Lage und Handlungsmöglichkeiten, die sich ergeben.

Informationen können und sollten der gesamten Belegschaft gleichmäßig zur Verfügung stehen. Es mag ein gutes Gefühl sein in internen Newslettern, mehr zu erfahren als andere, aber der Belegschaft, dem Kampf um Arbeitsplätze und Arbeitsbedingungen hilft das wenig. Deshalb veröffentlichen wir alles, was für die Belegschaft wichtig ist, auf unserer Homepage. Weitere Informationsplattformen sind Betriebsversammlungen, BR-Homepages. Nur so ist Betriebsratsarbeit keine Arbeit eines Geheimrates in geheimen Zirkeln, sondern die gesamte Belegschaft kann die Arbeit des Betriebsrats nachvollziehen und verstehen.