Follow me on twitter

19.09.2009 von Christine Rosenboom

Spiegel online tut es, die Wirtschaftswoche ebenso, sogar das Bundesverfassungsgericht bietet diesen Dienst an – Schlagzeilen, Eilmeldungen, die neuesten Gerichtsurteile als Kurzmitteilungen über Twitter versandt halten die Follower ständig auf dem Laufenden.

Wer sich auf twitter.com anmeldet und sich als “Follower” eines anderen Twitter-Nutzers einträgt, bekommt von diesem die kurzen Botschaften, die dieser über sein Handy, den PC oder automatisch über ein Plugin in seinem Blog, postet. Die Maximallänge des Textes beträgt 140 Zeichen.

Millionen Menschen nutzen diese Mitteilungsplattform, um auf dem Laufenden zu bleiben. Das haben wir natürlich auch ausprobiert und ein Twitter-Account eingerichtet. Wer also diesen Dienst nutzen will, kann uns einfach folgen.