NSN: Ausschüsse des Betriebsrats gewählt

07.10.2009 von Christine Rosenboom

In der heutigen Betriebsratssitzung wurde die neue Geschäftsordnung des Betriebsrats verabschiedet. Darin sind unter anderem die Ausschüsse des Betriebsrates mit ihrem Aufgabenkatalog definiert. Anschließend wurden die Ausschussmitglieder in geheimer Wahl, die Ausschusssprecher und die stellvertretenden Sprecher durch Handzeichen gewählt.

Der Personalausschuss (APA) wurde aufgeteilt in einen Ausschuss für personelle Einzelmaßnahmen (APE) und einen für Sammelmaßnahmen (APS). Unter Einzelmaßnahmen fallen beispielsweise Versetzungen, Einstellungen, also alles, was Mitarbeiter individuell betrifft. Unter Sammelmaßnahmen fallen Umorganisationen, Restrukturierungen, Kostenstellenänderungen, Ausgliederungen und dergleichen.

Im APE (Ausschuss für personelle Einzelmaßnahmen) sind drei IGM-, zwei NCI- (Karin Bergs und Lutz Vogt) und je ein AIN- und evenBigger-Betriebsräte vertreten. Sprecher des Ausschusses ist Lutz Vogt.

In den APS (Ausschuss für personelle Sammelmaßnahmen) wurden zwei IGM- und je ein Betriebsrat von NCI, AIN und Aktuell vertreten. Christine Rosenboom ist stellvertretende Sprecherin dieses Ausschusses.

Im AZA (Arbeitszeitausschuss) werden drei IGM- und je ein NCI- (Jens Treptow) und AIN- Betriebsrat zusammenarbeiten. Dieser Ausschuss beschäftigt sich mit Arbeitszeitregelungen wie beispielsweise gleitende Arbeitszeit, Bereitschaftsdienst, Überstunden, Behandlung von Beschwerden über Arbeitszeitfragen, sowie Urlaubsplanung.

Im ASU (Ausschuss für Arbeitssicherheit, Arbeitsergonomie und Umweltschutz) werden vier IGM- und ein AIN-Mitglied vertreten sein.

In den ASG (Ausschuss für Sozialeinrichtungen und Gesundheitsschutz) wurden drei IGM-, ein NCI- (Karin Bergs) und ein AIN-Betriebsrat gewählt. Dieser Ausschuss beschäftigt sich beispielsweise mit der Verhinderung von Mobbing, Schutz vor Berufskrankheiten und Suchtkrankenhilfe.

Im AWA (Aus- und Weiterbildungsausschuss) sind drei IGM- und je ein AIN und evenBigger-Betriebsrat vertreten. Dieser Ausschuss beschäftigt sich mit Berufsbildungsmaßnahmen und mit Förderungsmaßnahmen zur Weiterbeschäftigung von Arbeitnehmern.

Der AMI (Ausschuss für Mitarbeiterinitiativen) hat je einen IGM-, AIN und einen NCI-Betriebsrat als Mitglieder. Ausschusssprecher ist Lutz Vogt. Er beschäftigt sich mit Arbeitnehmererfindungen, Mitwirkung bei den Initiativen zum betrieblichen Verbesserungsprozess und Mitarbeit in den 3i/Mi-Kommissionen.

In den ADV (Ausschuss für Datenschutz und DV-Verfahren) wurden je ein IGM-, NCI- und AIN-Betriebsrat gewählt. Christine Rosenboom ist stellvertretende Sprecherin dieses Ausschusses. Dieser Ausschuss nimmt die Mitbestimmung des Betriebsrates beispielsweise bei Personalinformationssystemen, bei Fragebögen im Zusammenhang mit Leistungs- und Verhaltenskontrolle und mit neuen Arbeitsmethoden wahr.