Polen: Gehälter nicht gezahlt – Haftstrafe für Unternehmer

24.10.2009 von Christine Rosenboom

Wie die polnische Tageszeitung Rzeczpospolita berichtete, ist ein polnischer Unternehmer zu eineinhalb Jahren Haft verurteilt worden, weil er seinen Mitarbeitern kein Gehalt gezahlt hat. Das Gericht in Zgorzelec hat damit einen Präzedenzfall geschaffen, der möglicherweise die Zahlungsmoral anderer Arbeitgeber verbessern könnte.

Es gibt im polnischen Arbeitsrecht zwar auch andere Instrumente um unsolide Firmen dazu zu bringen, die Gehälter zu zahlen, sie würden jedoch, so die Zeitung weiter, nur selten konsequent angewandt. Die Zahl der Arbeitnehmer, die in den vergangenen neun Monaten kein Geld bekommen haben, hat sich laut dem neuesten Bericht des polnischen Amtes für Arbeitsschutz auf rund 60.000 nahezu verdoppelt.