Profitable Firma

19.11.2009 von Inken Wanzek

Die Matrixorganisation ermöglicht es, eine Firma profitabel zu machen, aber jede Organisation kommt nur zum Tragen, wenn Menschen und sinnvolle Arbeitsprozesse diese erfüllen. Wie schon in vorhergehenden Artikeln gesagt, ist das A&O einer Umorganisation mit dem Ziel, Kundenzufriedenheit zu generieren, eine motivierte Belegschaft. Grundvoraussetzung dafür wäre es daher, Abstand vom angekündigten Personalabbau zu nehmen und der Belegschaft Zukunftsperspektiven aufzuzeigen.

Um eine stärkere Kundenorientierung zu erreichen, benötigt man ein starkes Requirement Engineering, damit die Kundenanforderung aus Vertrieb, Service und Support schneller und besser in die Entwicklung einfließen können. Um maßgeschneiderte Kundenlösungen zu generieren, braucht man ein breites Wissen in Vertrieb und Service nicht nur über einzelne Produktlinien, sondern über das gesamte Produktspektrum von NSN. Daher ist erforderlich, die Mitarbeiter entsprechend weiterzubilden und Mitarbeiter aus den Business Units dazu abzustellen, dieses Wissen auch zu vermitteln. Dazu muss Zeit vorgesehen und ein Budget bereitgestellt werden.

Siemens und Nokia drängen jedoch auf eine schnelle Sanierung. Die Zeit für die Einführung der neuen Arbeitsprozesse muss NSN sich trotzdem nehmen, da ansonsten das ganze Modell zu scheitern droht.