Nortel Auktion gestartet

21.11.2009 von Christine Rosenboom

Am gestrigen Freitagmorgen hat der insolvente Netzausrüster Nortel die Auktion für seine Sparten Carrier Ethernet und Optical Networks gestartet. Neben Ciena ist Nokia Siemens Networks offensichtlich in diesen Bieter-Wettstreit eingetreten.

Der Gewinner dieser Auktion braucht dann allerdings noch die Zustimmung der Gerichte zum Verkauf der Nortel Assets. Dieser Gerichtstermin wird voraussichtlich in der kommenden Woche stattfinden, der genaue Termin ist noch nicht bekannt.

Da NSN das Gebot zusammen mit dem Finanzinvestor One Equity Partners abgegeben hat, kann man davon ausgehen, dass die beiden Nortel-Bereiche in ein Joint Venture eingebracht werden, wenn NSN den Zuschlag bekommt. In diesem Fall wäre es eher unwahrscheinlich, dass die beiden Business Lines Transport Networks und Optical Networks, die während der Umorganisation zum 1.1.2010 in der Business Unit Network Systems gebildet werden sollen, bei NSN bleiben. Sie dürften die ersten Kandidaten sein, denen das angekündigte „outsourcing to partners“, nämlich in dieses Joint Venture, bevorsteht.