Siemens zieht sich aus Nokia Siemens Networks zurück

03.12.2009 von Inken Wanzek

NSN steht vor einer ungewissen Zukunft. So berichtet die österreichische Zeitung der Standard in ihrer heutigen Online Ausgabe, der Finanzchef Joe Kaeser habe heute den Rückzug aus dem Joint Venture Nokia Siemens Networks angekündigt. „Wir haben klar gemacht“, so Kaeser, „dass wir das Joint Venture nach Ablauf des Vertrages nicht übernehmen werden.” Finanzchef Joe Kaeser bedauert, dass sich Siemens nicht komplett von den IT- und Telekommunikationsgeschäftsfeldern getrennt habe.  Die Kosten für den laufenden Umbau des Joint Ventures würden noch zwei Jahre auf der Konzernbilanz lasten.

Aus der Formulierung Kaesers lässt sich schließen, dass auch Nokia sich möglicherweise mit Ausstiegsplänen aus dem Joint Venture trägt, ansonsten hätte Kaeser nur davon gesprochen, den Vertrag mit Nokia nicht verlängern zu wollen statt klarzustellen, dass Siemens NSN nach Ablauf des Vertrages nicht  übernehmen wolle.