Zurück in die Zukunft

01.01.2010 von Inken Wanzek

An diesem ersten Tag des Jahres 2010 möchten wir mit euch das neue Jahr begrüßen. Wir wünschen einem Jeden von euch, Gesundheit, das Quantum Glück, das ihr im nächsten Jahr braucht. Bleibt uns als Leser treu und verliert euren Humor nicht, auch wenn in diesem Jahr harte Zeiten auf uns zu kommen sollten.

Zurück in die Zukunft. Wer kennt den Film nicht, in dem Marty McFly mit Hilfe einer von Dr. Emmett L. Brown entworfenen Zeitmaschine in die Vergangenheit reist, um die Gegenwart zu verändern und damit die Zukunft zu prägen.

Die Geschichten sind ähnlich, unsere und die von Marty McFly.

Das Vorhaben, das Baby NSN und damit unsere Arbeitsplätze am Leben zu erhalten, erweist sich als extrem schwierig. Schließlich gelingt es Marty jedoch, seine zukünftige Existenz zu retten und uns könnte das auch gelingen, wenn wir zurück in die Zukunft reisen und unser Selbstbewusstsein gegenüber Siemens und Nokia steigern.

Doc Brown half Marty immer wieder, die für seine Rückkehr in die Zukunft benötigte Energie zu schaffen. Nun unsere Homepage ist ein Energieträger, der schon mehr als einmal Aufregung bei denen verursacht hat, die wollten, dass die Zukunft für die Mitarbeiter solange wie möglich verborgen bleibt. In den nächsten Wochen werden wir immer mal wieder einen Blick in die Zukunft wagen und manchmal dafür in die Vergangenheit reisen müssen.

Hier setzt der zweite Teil der Reise an. Auch Marty und Doc Brown mussten mit Mut kämpfen, klug sein, sich gegen den mächtigen Biff stellen. Nicht immer war klar, wie das ausgehen würde, aber für Marty und Doc Brown war klar: Aufgeben dürfen wir nicht, um unsere Zukunft zu erhalten.

Im neuen Jahr soll alles besser werden, hofft man und wünscht es sich an Sylvester, besiegelt es durch Anstoßen mit einem Glas Sekt. Um unseren Humor zu erhalten, beginnen wir mit einem Insolvenz-Musical, einem Sketch zur Wirtschaftskrise 2009 aus Ladykracher mit Anke Engelke. Der Inhalt des Musicals muss für die NSN GmbH & Co. KG nicht Zukunft werden, andere Szenarien sind wahrscheinlicher.

Zurück in die Zukunft könnte unser Motto für 2010 werden, das unserem Handeln zugrunde liegen könnte. Nun viel Spaß mit dem Insolvenz-Musical.