SIS: Offener Brief der SIS Betriebsräte

27.03.2010 von Inken Wanzek

Angesichts des massiven Stellenabbau von 2000 Arbeitsplätzen und der damit verbundenen Aufspaltung der SIS fordern die SIS Betriebsräte in einem offenen Brief, Siemens müsse seiner sozialen Verantwortung gerecht werden. Ein neues Management müsse eine klare Orientierung und Perspektive für Wachstum und sichere Arbeitsplätze aufzeigen und durchsetzen.

Ein Personalabbau in der vorgestellten Form ist der Versuch einer Sanierung auf Kosten der Allgemeinheit und auf dem Rücken der Betroffenen. Siemens ist wirtschaftlich stark genug, Lösungen zu finden, die ohne Personalabbau und vor allem ohne betriebsbedingte Kündigungen auskommen.“

Statt Stellenabbau müssen Innovationen, neue Ideen, eine neue Führungskultur und die Wertschätzung der Mitarbeiter im Mittelpunkt der SIS stehen, so eine der Forderungen der Betriebsräte.

Offener Brief an dasFuture-Team