Löchrige Kurzarbeit

22.04.2010 von Inken Wanzek

In Berlin werden im Bereich CBC R&D Mitarbeiter gesucht. “For the blueprint integration staffing is open”, heißt es in einer E-Mail an alle Mitarbeiter von BSO CBC RD. Danach folgt die Beschreibung des erforderlichen Profils. Vielleicht passt der ein oder andere Mitarbeiter in Kurzarbeit darauf.

Auch in Düsseldorf gibt es Neues zur Kurzarbeit. Gestern fand dort eine Betriebsversammlung statt, auf der von der Betriebsleitung bestätigt wurde, dass über eine Aussetzung der Kurzarbeit für Düsseldorf verhandelt wird. Der Grund dafür sei, dass das Projektteam für einen wichtigen Kunden für die nächsten 14 Wochen Mehrarbeit an 7 Tagen/Woche angemeldet hat. „Das bedeutet, dass wir in Düsseldorf mehr als Vollauslastung haben“, sagte ein Mitarbeiter.

Auch in Berlin sind bereits einzelne Mitarbeiter wieder aus der Kurzarbeit herausgeholt worden, da ansonsten Projekte gefährdet sind.

In Berlin werden die Widersprüche der Mitarbeiter zur Kurzarbeit gesammelt. In München hat der Ausschuss „Kurzarbeit“ des Betriebsrats in vielen Fällen der Kurzarbeit widersprochen. Alle Widersprüche sind jedoch noch nicht abgearbeitet.

Parallel dazu räumen in Berlin und München Kollegen ihre Schreibtische und nehmen die Gleitzeitstunden, die nach Betriebsvereinbarung noch abgebaut werden müssen, damit die Kurzarbeit angetreten werden kann.

Insgesamt bleibt die Frage, ob Kurzarbeit wirklich bei NSN Sinn macht. Es verfestigt sich eher der Eindruck, dass die verbleibenden Mitarbeiter unter Mehrbelastung leiden.